SQL-Server

Zum Betrieb der EDE Software wird ein vorkonfigurierter SQL Server benötigt. Falls noch kein SQL Server installiert oder konfiguriert wurde, muss das nachgeholt werden!
Die benötigte Installationsdatei finden Sie hier:

Microsoft SQL Server 2012 Express Edition

Achten Sie unbedingt darauf, dass immer das aktuelle ServicePack für den SQL Server installiert ist.

SQL Serverinstallation


Bild 1: Start Installation

Bild 2: Onlineupdates

Bild 3: Installationstyp
(1) Auswahl Installationstyp
Hier muss 'SQL Server 2012 neu installieren' ausgewählt werden
(2) Weiter

Bild 4: Lizenzbestimmungen
(1) Auswahl Lizenzbestimmungen
Hier muss 'ich akzeptiere die Lizenzbestimmumgen' ausgewählt werden
(2) Weiter

Bild 5: Funktionsauswahl
(1) Auswahl Instanzfunktionen
Hier muss 'Database Engine Service' und 'Sql Server-Replikation' ausgewählt werden
(2) Auswahl Freigegebene Funktionen
Hier muss 'SQL Client Connectivity SDK' ausgewählt werden
(3) Weiter

Bild 6: Instanzkonfiguration
(1) Auswahl Instanz
Hier muss 'Benannte Instanz' ausgewählt werden
In das Textfeld muss ein neuer Instanzname eingegeben werden
Die Instanz-ID ergibt sich aus dem Namen der benannten Instanz
(2) Weiter

Bild 7: Serverkonfiguration
(1) Weiter

Bild 8: Datenbankmodulkonfiguration Tabulator Serverkonfiguration
(1) Authentifizierungsmodus
Hier muss 'Gemischter Modus (Sql-Server-Authentifizierung und Windows Authentifizierung)' ausgewählt werden
(2) Passworteingabe
ACHTUNG!!! Das Passwort wird später bei der EDE-Server Installation benötigt
(3) Weiter

Bild 9: Fehlerberichterstellung / Konfigurationsregeln / Installationstatus
(1) Weiter

 

SQL Serverkonfiguration

Nach der Installation des SQL Servers muss dieser noch konfiguriert werden.


Bild 10: SQL Server Konfiguration Manager öffnen
(1) In der Startmenu-Suche 'SQLServerManager11.msc' eingeben
(2) Klick auf 'SQLServerManager11.msc' öffnet den SQL Server Konfiguration Manager

Bild 11: SQL Server Konfiguration Manager
(1) Klick auf 'Protokolle für 'EDE_SQLExpress' (linke Seite)
(2) Klick mit rechter Maustaste auf den Knoten TCP/IP öffnet das Kontextmenu
Hier muss das Protokoll aktiviert werden (rechte Seite)
(3) Klick mit rechter Maustaste auf den Knoten TCP/IP öffnet das Kontextmenu
Hier müssen die Eigenschaften geöffnet werden (rechte Seite)

Bild 12: Eigenschaften von TCP/IP
(1) Auf dem Tabulator 'IP-Adressen' muss ganz unten unter dem Punkt 'IPAll' der verwendete Port eingegeben werden
Default ist der Port 1433


Die Meldung, das der Dienst neu gestartet werden muss, können Sie ignorieren, weil das Konto, unter dem der Dienst ausgeführt wird noch geändert werden muss: Dazu öffnen Sie das Kontextmenu auf dem Arbeitsplatz und wählen den Menupunkt Verwaltung aus. Wählen Sie links im Fenster den Punkt Dienste und Anwendungen aus. Unter diesen Punkt befindet sich der Punkt Dienste. Mit dieser Auswahl wird das Dienste Fenster geöffnet.


Bild 8: SQL Server Dienst


Im Kontextmenu des SQL Serverdienst wird mit der Menuauswahl Eigenschaften das Eigenschaftenfenster geöffnet.


Bild 9: SQL Server Anmeldung


Auf der Registerseite Anmeldung muss bei 'Anmelden als:' das lokale Systemkonto ausgewählt werden. Achtung!!
Danach muss der SQLServer-Dienst beendet und wieder gestartet werden. Des Weiteren muss der SQL Server-Browser Dienst von 'deaktiviert' auf 'automatisch' umgestellt werden.
Dann muss dieser Dienst ebenfalls auf das Systemkonto umgestellt, beendet und neu gestartet werden.

Deinstallation

Der SQL Server kann aus der Systemsteuerung / Programme / Software heraus deinstalliert werden.